Lernbereich

Erfolgreiche Studenten haben eins gemeinsam – und es ist nicht Intelligenz

Erfolgreiche Studenten haben eins gemeinsam – und es ist nicht Intelligenz

Viele von uns haben sich schon einmal gefragt, ob es wirklich stimmt, wenn Studienkollegen nach einer Prüfung strahlend eine gute Punktzahl im VB-Bereich oder besser erhalten und immer (und immer wieder) so etwas in der Art sagen wie: „Wahnsinn, ich habe nur eine Woche vorher angefangen zu lernen!“ oder „Ich habe wirklich nichts dafür gemacht“.

Die Reaktion, die sich dann bei uns im Inneren abspielt, muss ich nicht beschreiben.

Jeder von uns kennt die kleine innere Stimme:

Hatte er/sie wirklich so viel Glück?

Bin ich so dumm, dass ich viel mehr lernen musste und nicht annähernd die Note geschafft habe?

Wahrscheinlich bin ich einfach untalentiert!

Und dann kommt man irgendwann zu dem Fazit: Er/Sie muss doch lügen!

Dr. Angela Duckworth und Richard St John haben durch jahrelangen Beobachtungen und Auswertungen von Studien entscheidende Faktoren für Erfolg anschaulich herausgearbeitet und unterhaltsam präsentiert.

Was ist der beste Indikator um Erfolg im Leben, einschließlich des Erfolges während der Ausbildung einer Person vorherzusagen? „Durchhaltevermögen„, sagt Psychologe Dr. Angela Lee Duckworth.“Durchhaltevermögen ist Leidenschaft und Ausdauer für langfristige Ziele“.

 

Richard St. John’s 8 to be Great:

1. Leidenschaft

2. Harte Arbeit

3. Übung

4. Fokus

5. Antrieb

6. „Dienen“/ Mehrwert schaffen

7. Ideen

8. Durchhaltevermögen

 

Auch bei der Auflistung von Richard St. John findet sich das Durchhaltevermögen.

Jeder kann nun seine eigenen Schlüsse ziehen, ob gute Punktzahlen ohne Lernen bzw. mit wenig Aufwand einfach Glück oder doch gelogen  sind (- natürlich ist auch die Willkür der Notengebung im Jurastudium in die Überlegung mit einzubeziehen).
Auch ist es nun einfacher zu begreifen, an welchem Punkt man an sich selbst noch arbeiten kann, um das individuell Optimale zu erreichen.

Eins ist allerdings sicher: die Wahrscheinlichkeit im Jurastudium bei der Notengebung „Glück zu haben“ steigt mit dem vorangehenden Lernaufwand, den man betreibt (und mit dem Durchhaltevermögen).

 

 

Tags:
,